DKK Expertensymposium: Onkologie – Ein Fach im Umbruch?!

18.02.2016

Personalisierte Medizin bedeutet für die Onkologie Schlüssel und Wandel zugleich. Während sie einerseits eine effektivere Versorgung der Patienten verspricht, bedingt sie andererseits Veränderungen beim Design klinischer Studien, beim Zusammenspiel klinischer Forschung und molekularer Diagnostik sowie  Neuerungen im Gesundheitswesen.

Zu diesem spannenden Thema veranstaltet der Deutsche Ärzte-Verlag das Expertensymposium „Onkologie – Ein Fach im Umbruch?!“ im Rahmen des 32. Deutschen Krebskongresses (DKK) am 24.02.2016 in Berlin.

Onkologie_856x375_01.jpg

Unter der Moderation von Dr. Vera Zylka-Menhorn, Redakteurin des Deutschen Ärzteblatts, werden im Podium mit namhaften Experten aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen beleuchtet. Das  Auditorium ist herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Wann: 24.02.2016, 15:00 bis 16:30 Uhr
Wo: DKK, City Cube Berlin, Raum London 2


Moderation:
Dr. Vera Zylka-Menhorn

Redaktion Deutsche Ärzteblatt

Die Podiumsteilnehmer:
Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel

Klinikleiter der medizinischen Universitätsklinik, Knappschaftskrankenhaus Bochum

Prof. Dr. med. Michael Hallek
Direktor der Klinik I für Innere Medizin, Uniklinik Köln

Prof. Dr. med. Erwin Böttinger
Vorstandsvorsitzender des Berliner Institut für Gesundheitsforschung/ Berlin Institute of Health (BIH)

Prof. Dr. med. Rita Schmutzler
Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs, Uniklinik Köln

Prof. Dr. med. Wolfgang Hiddemann
Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

Ursula Helms
Geschäftsführerin der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen, Berlin