122. DGIM-Kongress 2016: Expertensymposium Impfen

24.03.2016

Im Rahmen des  122. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (09.-12.04.2016) lädt der Deutsche Ärzte-Verlag am 11.04.2016 zum Expertensymposium „Impfen im Alltag: Ist das Präventionsgesetz umsetzbar?“ ein: Welche praktischen Hindernisse stehen den Ärzten bei der Umsetzung des Präventionsgesetzes im Weg?


DGIM-Messe-856x375.jpg

Dr. Vera Zylka-Menhorn vom Deutschen Ärzteblatt wird die Diskussion moderieren. Zuschauer können sich auf einen spannenden Austausch und eine angeregte Diskussion mit erfahrenen Top-Experten freuen:

Prof. Dr. Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI, Langen)
Detlev Geiß, niedergelassener Kinderarzt (Köln)
Prof. Dr. Dr. Harald zur Hausen, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg; Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2008
Dr. Jan Leidel, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO)
Prof. Dr. Klaus Wahle, niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin (Münster), Lehrbeauftragter der Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI, Berlin)    

Expertensymposium: „Impfen im Alltag: Ist das Präventionsgesetz umsetzbar?“
Wann: Montag, 11. April 2016, 12:00-13:30 Uhr
Wo: Saal 5

Das Expertensymposium wird freundlich unterstützt von gsk, sanofi pasteur MSD, Pfizer und Seqirus.

Darüber hinaus wird der Deutsche Ärzte-Verlag wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein: Täglich zwischen 11 und 16 Uhr können Besucher am Stand des Deutschen Ärzte-Verlags auf
Ebene 1, Stand 120 frisch zubereitete, leckere Crêpes genießen.

Tipp für Besucher: Webcasts auf www.dgim-onlinekongress.de für Ihre individuelle DGIM-Agenda
Wie in den Vorjahren zeichnet der Deutsche Ärzte-Verlag im Auftrag der DGIM und in Zusammenarbeit mit dem Kongressveranstalter m:con einen Großteil der Sitzungen auf und stellt die Vorträge als Webcasts nach Kongressende kostenlos online zur Verfügung. Nutzer können die Webcasts folienweise selbst steuern. Im Programm sind die Veranstaltungen gekennzeichnet, die online bereitgestellt werden. So können Terminkollisionen vermieden werden. Registrierte Nutzer des Portals können außerdem an Online-Fortbildungen teilnehmen und CME-Punkte erwerben. Die Registrierung ist für alle DGIM-Mitglieder und Kongressteilnehmer kostenlos.